· 

Radbonus: für's Radeln belohnt werden

nachhaltigkeit-radbonus
Foto: Radbonus

Fahrt ihr eigentlich viel mit dem Rad? Als ich für ein halbes Jahr in Amsterdam gelebt habe, war mein Fahrrad nicht mehr wegzudenken. Ich habe es tagtäglich gebraucht. Zur Arbeit, zum Park, zu Treffpunkten. Diese Stadt ist ja auch für ihre Fahrräder bekannt - schätzungsweise gibt es 880 000 Stück. Und wer in Amsterdam schon mal war, weiß, dass Fahrradfahrer in der Nahrungskette ganz oben stehen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Amsterdamer auf der ganzen Welt ohne Problem Fahrradfahren können - auch in Asien auf den Straßen.

 

Fahrradfahren ist aber auch praktisch. Es ist nicht nur für unsere Gesundheit toll, wir tun auch der Umwelt einen Gefallen. Leisten wir also unseren eigenen Beitrag gegen den Klimawandel, oder? Und reduzieren den Verkehrsstau auf den Straßen. Wenn euch diese Vorzüge noch nicht ausreichen, dann habe ich noch ein Schmankerl: Radbonus.

 

Radbonus - die App

Nächstes Mal, wenn ihr auf euren Drahtesel steigt, ladet euch davor die kostenlose App von Radbonus runter. Mit der App werden eure gefahrenen Kilometer aufgenommen und je nach Anzahl der Kilometer erhaltet ihr Rabatte bei Radbonus-Partnern. Einfach mal auf der Homepage abchecken. Radbonus bietet auch regelmäßige "Challenges" mit unterschiedlichen Preisen an, die ihr automatisch beim Radeln bestreitet. Außerdem erhaltet ihr bei jeder erfolgreich absolvierten Challenge Boni. Und nein, schummeln geht nicht. Ein speziell entwickelter Algorithmus merkt sofort, ob ihr im Auto sitzt oder nicht.

 

Wenn wir also ohnehin schon mit dem Rad fahren, wieso nicht die App runterladen, Kilometer sammeln und Rabatte und Boni abstauben?

 

 

nachhaltigkeit-radbonus

                                                                                                                                      Foto: radbonus

Mit dem Eintrag bin ich auch schon fertig. Klein aber fein und die wichtigsten Infos habe ich euch serviert. Viel Spaß beim Austesten - man sieht sich auf der Straße.

 

Bis nächsten Sonntag. 

 

Lisa

 

 

Quelle: Radbonus

Bilder: Radbonus