· 

nachhaltige Kondome: einhorn

nachhaltigkeit-einhorn
Foto: einhorn

Ein bisschen muss ich ja schmunzeln, während ich hier den Text runtertippe. Ich schreibe heute einen Beitrag über Kondome - nachhaltige Kondome. Und wieso schmunzel ich? Naja, ich steh nicht auf Männer, sondern auf Frauen. Aber trotzdem nehme ich mir die Freiheit, über dieses wichtige Unternehmen zu berichten. Bin schließlich kein egoistischer Mensch. Deswegen: Here we go, ich hab fleißig recherchiert.

 

einhorn

Das nachhaltige Kondom einhorn wurden von Waldemar Zeiler und Philip Siefer ins Leben gezaubert. Mit ganz viel Glitzer und Regenbogen. Sie möchten mit ihren einhörnern ein Statement setzen und zeigen: Auch Kondome können fair, nachhaltig und transparent sein. Dafür haben sie verschiedene Maßnahmen in die Wege geleitet und arbeiten mit unterschiedlichen Partnern zusammen. FAIRSTAINABILITY wird in ihrem Unternehmen ganz groß geschrieben - Mensch und Umwelt sollen nicht ausgebeutet werden. Im Gegenteil, einhorn möchte sie unterstützen, in dem 50 % ihrer Gewinne in soziale und nachhaltige Projekte investiert werden.  Mit ihrer Lieferkette schauen wir uns einhorn's Vorhaben genauer an.

 

Lieferkette

nachhaltigkeit-einhorn
Foto: einhorn

Euer ganzer Spaß hat ihren Ursprung auf den Kautschukplantagen im Norden Malaysias.  Auf den Plantagen wird Latex gewonnen, welche zu Kondome verarbeitet werden. Mit einem ihrer Partner hat einhorn ein Pilotprojekt gestartet. Auf der Kai Sik Plantation will einhorn Fairstainability durchsetzen. Zum einen soll die Biodiversität verbessert werden (ökologische Aufwertung), um den Tieren Lebensraum bieten zu können. Zum anderen werden die ArbeiterInnen mittels einer Prämienstruktur besser entlohnt. Außerdem legt einhorn darauf Wert, dass keine ausbeuterische Kinderarbeit auf der Plantage stattfindet und keine Chemikalien für die Bäume verwendet werden.

 

Schließlich wird der gewonnene Latex zur Latex-Verarbeitung Lee Latex transportiert. Zusammenfassend kann hier gesagt werden, dass die Masse/Flüssigkeit dort gereinigt wird - Schmutz und Wasser werden entzogen. Allerdings hat einhorn bei der Latex-Verarbeitung mit ein paar Herausforderungen zu kämpfen. Schließlich verarbeitet Lee Latex nicht nur den Kautschuk von Kai Sik Plantation, sondern von mehreren Plantagen. Einhorn versucht Prozesse einzuführen, die gewährleisten, dass nur der Latex von Kai Sik zur Kondomproduktion Richter Rubber geliefert wird.

 

Angekommen bei der Kondomproduktion, werden die tollen einhörner endlich produziert - äääh, geboren natürlich. Auch hier versucht einhorn, die Rückverfolgbarkeit des Latex zu sichern, was bei der (noch verhältnismäßig) geringen Menge recht schwer ist. Richter Rubber stellt pro Jahr ca. 500 Mio. Kondome her. Ihr könnt also sicher sein, dass die einhörner was drauf haben. Ich habe dennoch wenig Interesse, diese auszutesten. Erfahrungsberichte brauche ich auch nicht unbedingt.

 

Last but not least, die verpackten einhorn Kondome schippern nach Deutschland zur einhorn Zentrale und warten auf ganz viel Spaß. Nebenbei kümmern sich die Mitarbeiter von einhorn um dieses und jenes. Zum Beispiel wollen sie Fairstainability in jegliche Bereiche ihres Kosmos einführen. Sie benutzen Ökostrom, verwenden umweltfreundliche Versandverpackung, drucken Postkarten bei der Umweltdruckerei und arbeiten eng mit der Lichtenberger Werkstatt für Behinderte zusammen.

 

Übrigens: Wenn ihr die einhörner bestellt, werden sie mit dem klimaneutralen Versand GoGreen von der Post versendet.

 

nachhaltigkeit-einhorn
Foto: Verena Brandt

Jetzt habe ich für euch nur ein paar Punkte zusammengefasst, die meiner Meinung am wichtigsten sind. Allerdings gibt es noch viel, viel mehr über einhorn und den sympathischen Männer da oben zu wissen. Sie treiben nämlich ihr fairstainable Unwesen non-stop in ihrem Business. Cool, cool! Klickt euch durch, stöbert durch die Webseite und ja - lasst euch mit ein bisschen Glitzer, bunte Farbe und ganz vielen einhörnern den Abend verschönern.

 

Bis dahin, viel Spaß.

 

Lisa

 

Quelle: einhorn

Vorschau- und Eintragsbilder: einhorn, Verena Brandt