· 

Die faire Limonade - Lemonaid

nachhaltigkeit-sustainbrain
Foto: Lemonaid

Ich bin ja ein unglaublicher Pippi Langstrumpf-Fan. Sie ist einfach klasse und wusste was schmeckt - zum Beispiel Limonade. Diese hat sie aus einem hohlen Baumstamm gezaubert. Aus einem Limonadenbaum. Man. Ich habe mich immer gefragt, wie diese wohl schmeckt. Es sah immer so lecker aus. Ich meine, Limo aus einem Baum, wie abgefahren ist das?

 

Heute kann ich euch sagen: Ich weiß immer noch nicht wie die Limo von Pippi schmeckt. Dafür kenne ich den Geschmack von Lemonaid - und die Limo hat es mir echt angetan. Noch mehr, als ich das Konzept von Lemonaid recherchierte.  Nachhaltige Limo kann so gut schmecken - vor allem für mein Gewissen. Habt ihr von Lemonaid schon gehört? Wahrscheinlich. Aber wisst ihr, was hinter dem Limonadenhersteller steckt? Ne? Gut, dann solltet ihr weiterlesen!

 

Lemonaid & ChariTea

Es war einmal in einer Küche im Hamburger Karoviertel. In dieser Küche wurde viel experimentiert (stellt euch Breaking Bad vor, nur ohne Chemie) und noch mehr ausgetestet. Freunde wurde zum Vorkosten eingeladen. Nächte durchgemacht. Plötzlich klopfte es an der Tür und eine Hexe mit einem roten Apfel - ah, verkehrte Geschichte, tut mir leid. Irgendwann wurde die richtige Rezeptur erstellt und die Limonade war fertig. 

 

Lemonaid verkauft jedoch nicht nur Limonade, sondern auch Eistee und Tee (ChariTea). Mit jedem verkauften Produkt spendet das nachhaltige Unternehmen mit ihrem Verein Lemonaid & ChariTea e. V. in soziale Projekte der Anbauregionen - ganze 2 000 000 € kamen schon zusammen. Doch nicht nur das. All die Zutaten für ihre Getränke sind zusätzlich bio und fair. Sie wissen ganz genau, von wo ihre Rohwaren herkommen und kennen die Bauern persönlich. Keine Pestizide oder Gentechnik werden verwendet. Mit der Teilnahme an Fairtrade zahlt Lemonaid  bewusst einen höheren Preis für ihre Zutaten, um eine ökologisch und sozial nachhaltige Landwirtschaft zu unterstützen. 

 

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

 

 

Natürlich nicht immer. Doch es gibt Ausnahmen. Lemonaid möchte sicher gehen, dass die Arbeits- und Lebensbedingungen vor Ort gerecht sind und statten den Anbauregionen jährlich einen Besuch ab. Nun gut, schauen wir uns die Getränke genauer an. Mit einen Blick auf die Zutatenliste sehen wir schnell, dass diese recht überschaubar und natürlich ist. Keine Aromen, Konzentrate oder Extrakte - und zählen unter den Top-10 der zuckerärmsten Softdrinks.

 

Lemonaid Limette:

- Wasser

- Limettensaft 

- Rohrzucker

- Kohlensäure

 

oder

 

ChariTea Mate (für die Mateliebhaber):

- Matetee

- Schwarzer Tee

- Agavendicksaft

- Orangensaft

- Zitronensaft

- Kohlensäure

  

Upcycling mit Lemonaid

Ja, ihr habt richtig gehört! Nach dem Drink ist vor dem Drink bzw. ihr könnt eure Flaschen wiederverwenden. Dank den Ghostbastlers aus Hamburg findet ihr verschiedene Möglichkeiten, eure Lemonaid Flaschen nützlich in den Alltag mit einzubauen. 

 

Flaschenwindlicht  - Hier geht's zur Anleitung.

nachhaltigkeit-sustainbrain
Foto: Ghostbastlers

Keimlingflasche - Hier geht's zur Anleitung.

nachhaltigkeit-sustainbrain
Foto: Ghostbastlers

Lemonaid Seifenspender - Hier geht's zur Anleitung.

nachhaltigkeit-sustainbrain
Foto: Ghostbastlers

 

Klingt alles ziemlich gut, oder? Wenn ihr nächstes mal Lust auf Limo, Eistee oder Tee habt, testet Lemonaid  & ChariTea aus. Mir hat ein Vögelchen zugezwitschert, dass Lemonaid in Kombination mit Alkohol ganz wunderbar schmecken muss. Trinken mit guten Gewissen - Holla, die Waldfee! 

 

Auf geht's und viel Spaß.

 

Lisa

 

 

Quelle: Lemonaid

 

Vorschau- und Eintragsbilder: Lemonaid, Ghostbastlers